Home

Termine


UNSERE NEUERSCHEINUNG IM OKTOBER

BUCHPRÄSENTATION
mit den Herausgebern Katrin und Dr. Klaus Sohl:
Johannes Mühler. Bewahrte Augenblicke.
Aus den Familienalben eines Leipziger Fototgrafen

28. Oktober 2014, 19.00 Uhr
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig – Neubau
Böttchergäßchen 3
04109 Leipzig

www.stadtgeschichtliches-museum-leipzig.de



BUCHVORSTELLUNG
175 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn
zwischen Leipzig und Dresden

21. Oktober 2014, 17.00 Uhr
Altes Wasserwerk im Park der Generationen
Eingang über Wiesenstraße
08468 Reichenbach/Vogtl.


Teilnehmer: Autor Dr. Ralf Haase, Ralf C. Müller

Veranstalter: Verein „Aqua et Natura“



Zum Ende der Galoppsaison 2014

TURFGESCHICHTEN VON UND MIT
HANS-VOLKMAR GAITZSCH UND BERND SCHIRM
150 Jahre Galopprennen in Leipzig

17. Oktober 2014, 18.30 Uhr
Rennbahngaststätte im Tribünengebäude der
Leipziger Galopprennbahn
Rennbahnweg 2 A
04107 Leipzig

 

LESEHERBST DES EUDORA-VERLAGS – alle Termine (PDF)

DER EUDORA-VERLAG PRÄSENTIERT SICH
AUF DEM
50. DEUTSCHEN HISTORIKERTAG
IN GÖTTINGEN 2014!


23.–26. September 2014
Georg-August-Universität Göttingen

Zentrales Hörsaalgebäude, Platz der Göttinger Sieben 1
Erdgeschoß, Stand 032A

Deutscher Historikertag
www.historikertag.de


IM RAHMEN DES
TAGES DES OFFENEN DENKMALS

BUCHPRÄSENTATION

Herr Dr. Thomas Wozniak (Köln/Marburg) stellt vor:
Königswege. Festschrift für Hans K. Schulze

14. September 2014, 11.00 Uhr
Schloßmuseum Quedlinburg – Blauer Salon
Schloßberg 1
06484 Quedlinburg

Veranstalter: Förderverein Historische Sammlungen Quedlinburg
www.historische-sammlungen.de



IM RAHMEN DES
2. TAGES DER LEIPZIGER INDUSTRIEKULTUR

BUCHPRÄSENTATION
175 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn
zwischen Leipzig und Dresden

7. September 2014, 18.30 Uhr
Bayerischer Bahnhof
Gasthaus & Gosebrauerei, Raum „Schalander I“
Bayerischer Platz 1
04103 Leipzig

www.bayerischer-bahnhof.de

www.industriekulturtag-leipzig.de
Home

Teilnehmer: Autor Dr. Ralf Haase, Ralf C. Müller

Um Anmeldung wird gebeten: info@eudora-verlag.de, 0341/22 88 582



LITERARISCHES CAFE

PRÄSENTATION DES BUCHES VON BRIGITTE RICHTER
Frauen um Felix Mendelssohn Bartholdy

3. September 2014, 15.00 Uhr
Evangelisch-reformierte Kirche Leipzig
Tröndlinring 7
04105 Leipzig

Es liest: Ingeborg Buchmann



Der Eudora-Verlag Leipzig beteiligt sich an

SÄCHSISCHE VERLAGE STELLEN SICH VOR

25. April–8. Mai 2014
Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen,
Rynek 7, Breslau/Wrocław

Börsenverein des Deutschen Buchhandels –
Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen



LESUNG UND MUSIK

BRIGITTE RICHTER
Frauen um Felix Mendelssohn Bartholdy


Lesung: Brunhild Dannert

Musik: Eva Sperl, Klavier

Fanny Hensel Abschied von Rom

Felix Mendelssohn Bartholdy Lied ohne Worte op. 53
Variations sérieuses op. 54

13. April 2014, 15.00 Uhr
Mendelssohn-Haus Leipzig, Musiksalon, Goldschmidtstraße 12

Mendelssohn-Haus Leipzig Veranstaltungen



Lingner Schloß Dresden
04.04.2014, 19.30 Uhr
Vortrag „175. Jahrestag der ersten deutschen Ferneisenbahn Leipzig–Dresden“
Die erste deutsche Lokomotive „Saxonia“ wurde in Uebigau gebaut.

Referent: Dr. oec. habil. Ralf Haase.


DAS PROGRAMM DES EUDORA-VERLAGS ZUR LEIPZIGER BUCHMESSE 2014:
13.–16. März 2014
Messehalle 3, Stand G 200


13.03.2014, 19.30 Uhr, Schumann-Haus, Inselstraße 18
Blickkontakte mit Robert Schumann
Begegnungen im heutigen Leipzig

Heute ist man mal eben kurz weg und absolviert in einigen Wochen, wozu sich Menschen einst ein ganzes Leben lang immer wieder aufmachten. Der Schumann-Kenner Hans Joachim Köhler hat sich jahrelang zu den Orten begeben, an denen Robert Schumann einst lebte und wirkte – auf der Suche nach dem Authentischen in oft völlig neuer Erscheinung. In seinem Buch – einem Pilgerpfad folgend – wird nicht allein viel Wissenswertes über den Komponisten, sondern auch Atmosphärisches zu seiner damaligen Lebens- und Schaffenssituation vermittelt.
Autor Hans Joachim Köhler im Gespräch mit Ralf C. Müller,
Musik: Frank Peter (Klavier).



14.03.2014, 16.00 Uhr, Galerie terra rossa, Roßplatz 12
Vom Kollegium Bildender Künstler zum Künstlerhaus „Schaddelmühle“
1974 gegründet, war dieses Kollegium ein in der DDR-Kunstlandschaft einmaliges Phänomen – eine Kommune, in der Keramiker wie Horst Skorupa, Astrid Dannegger und Regine Junge, Künstlerinnen wie Sigrid Huß und Monika Schneider und viele andere einen Ort kreativen Schaffens fanden, ein Refugium. Der historische Blick offenbart nicht allein die Chancen, die sich den Kollegiaten besonders auf künstlerischem Gebiet eröffneten, sondern auch Reibungspunkte – miteinander und mit der Außenwelt.
Die Autoren Frank Brinkmann und Sabine Tanz im Gespräch mit Ralf C. Müller.


14.03.2014, 18.30 Uhr, MUSEEN IM GRASSI
Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig,
Zimeliensaal, Johannisplatz 5–11
Frauen um Felix Mendelssohn Bartholdy
Wirklich pikant ist dieses Thema nicht, erzählt aber wohl von Zuneigung, Kollegialität und Förderung. Interessante Frauen treten uns entgegen, darunter etwa die in Paris geborene und auf einer Rußland-Konzertreise früh verstorbene Lise Cristiani, die als Musikerin untadelig war, allein ihr Instrument und die damit verbundene „unweibliche“ Pose erregte einiges Aufsehen – Äußerlichkeiten, bei denen sich Mendelssohn nicht aufhielt ...
Siegfried Worch liest aus dem neuen Buch von Brigitte Richter,
Musik: Universitätsmusikdirektor David Timm (Klavier).



15.03.2014, 17.00–17.30 Uhr, Buchhandl. Hugendubel, Petersstraße 12–14
„Durch der Städte bunter Weben“ – Von Rössern und Dampfrössern
In diesem Jahr feiert Leipzig 175 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn, im letzten Jahr beging man das 150. Jubiläum der ersten Galopprennen. Beide Jubiläen können viel über das Leben während Leipzigs Blütezeit erzählen, als die Stadt in Deutschland und Europa in vielen Bereichen eine Vorreiterrolle innehatte.
Reihe „Leipziger Verlage stellen sich vor“.


15.03.2014, 18.00 Uhr, Galerie terra rossa, Roßplatz 12
Menschen um Jeanne d’Arc
Vortrag von Prof. Dr. Sabine Tanz.


15.03.2014, 19.30 Uhr, Galopprennbahn Scheibenholz, Wettbüro, Haupttribüne, Rennbahnweg
... auf dem Rücken der Pferde
150 Jahre Galopprennen in Leipzig vermitteln die spannende
Geschichte des Sports und dieser Stadt.

Die Autoren Hans-Volkmar Gaitzsch und Bernd Schirm und Verleger Ralf C. Müller präsentieren Leipziger Geschichte.

Unsere Veranstaltungen als PDF



Leipziger Buchmesse
www.leipziger-buchmesse.de

Home


ÖFFENTLICHE PODIUMSDISKUSSION

„Vom osmanischen Europa zur europäischen Türkei?
Neue Ansätze in der Frühneuzeitforschung und die Revision gegenwärtiger Geschichtsbilder“

Prof. Dr. Horst Carl (JLU Gießen),
Prof. Dr. Suraiya Faroqhi (Bilgi Üniversitesi Istanbul),
Prof. Dr. Markus Koller (Ruhr-Universität Bochum)

12. Dezember 2013, 18.15 Uhr
Hauptgebäude der Justus-Liebig-Universität Gießen (Biologischer Hörsaal),
Ludwigstraße 23

Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo)


„Keramik aus der Schaddelmühle“

Buchvorstellung (Vom Kolloquium Bildender Künstler zum Künstlerhaus Schaddelmühle) und Gespräch mit der Autorin Sabine Tanz und dem Keramiker Frank Brinkmann

8. Dezember 2013, 15.00 Uhr
GRASSI Museum für angewandte Kunst, Johannisplatz 5–11



„... auf dem Rücken der Pferde“

Hans-Volkmar Gaitzsch, Bernd Schirm und Ralf C. Müller erzählen Geschichte(n) zu „150 Jahre Galopprennen in Leipzig“

3. Dezember 2013, 19.00 Uhr
Stadtbibliothek Leipzig, Veranstaltungsraum Huldreich Groß (4. OG), Wilhelm-Leuschner-Platz 10



LESUNG UND MUSIK

BRIGITTE RICHTER
Freunde im Hause Mendelssohn

Musik:
Variations sérieuses op. 54
Sechs Deutsche Lieder op. 103
Etüden aus den „Charakteristischen Studien“ op. 95, darunter „Kindermärchen“

26. Oktober 2013, 16.00 Uhr
Mendelssohn-Haus Leipzig, Musiksalon, Goldschmidtstraße 12



DAS PROGRAMM DES EUDORA-VERLAGS ZUR LEIPZIGER BUCHMESSE 2013:
14.–17. März 2013
Messehalle 3 NEU!, Stand G 202

Beachten Sie bitte unseren neuen Standort.


14.03.2013, 15.00-16.00 Uhr, Sachbuchforum Messehalle 5, A211
Mediterrane Bücherwelten

Das Mittelmeer ist ein exotischer Sehnsuchtsort, der sich auch literarisch leicht erkunden läßt. VerlegerInnen präsentieren einige Bücher aus ihren Programmen, die die Vielfalt der mediterranen Welten lebendig werden lassen.
Zusammen mit Edition Hamouda Leipzig, Größenwahn-Verlag Frankfurt/Main, Cordula Eich.



14.03.2013, 17.00-18.30 Uhr, Galerie terra rossa, Roßplatz 12
Sterbendes Heidentum

Die Rekonstruktion der ersten Weltreligion. Über „Gott und die Welt“ redet heute (fast) jeder – oder man schweigt über die letzten Geheimnisse.
Autor Bernhard Streck im Gespräch mit Elmar Schenkel.



14.03.2013, 19.30-21.00 Uhr, Restaurant Kerllari, Jacobstraße 2
Mediterrane Bücherwelten
Das Mittelmeer ist ein exotischer Sehnsuchtsort, der sich auch literarisch leicht erkunden läßt. VerlegerInnen präsentieren einige Bücher aus ihren Programmen, die die Vielfalt der mediterranen Welten lebendig werden lassen.
Zusammen mit Edition Hamouda Leipzig, Größenwahn-Verlag Frankfurt/Main, Cordula Eich.


16.03.2013, 12.00-12.30 Uhr, Buchhandl. Hugendubel, Petersstraße 12–14
Bewegliche Kulturen – Kulturen in Bewegung:

Fabian Jacobs erzählt eine kongruente Geschichte der Gabor in Siebenbürgen.
Reihe „Leipziger Verlage stellen sich vor“.



16.03.2013, 19.00-20.00 Uhr, Stadtbibliothek Leipzig, Sachbuchforum, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
Mobilität in der Moderne – wie viel Heimat bleibt?

Oder: Wie verankern sich Ruhesitzwanderer, Roma-Familien, moderne Nomaden – wir uns – in der Welt?
Von jeher sind Menschen unterwegs und in der Welt zuhause, als Migranten, Diplomaten, Nomaden, Touristen. Senioren wandern gen Süden. Familien wirtschaften global. Völker leben in erzwungener Diaspora. Trotz aller Beweglichkeit braucht der Mensch Bezugspunkte: Orte, Dinge, Ideen. Und in Zeiten ständiger Mobilität scheint der Wunsch nach dem sicheren Ort lauter zu werden. Wo ist dieser Ankerplatz, das Refugium, Heimat? Kann es mehrere Heimaten geben?
Viele der heute im Zusammenhang mit Mobilität diskutierten Aspekte und Strategien sind so alt wie die Menschheit selbst: So waren wirtschaftliche Erwägungen schon immer ein wichtiger Impuls für Wanderungen. Auch die Anpassung an neue Lebensumstände und der nachhaltige Umgang mit natürlichen und kulturellen Ressourcen ist keine Erfindung der Moderne. Wanderer sind Globalisierer. Doch auch sie müssen sich ihre Lebenswelt anverwandeln, eine Identität schaffen – kurz: ankommen und heimisch werden.

Diskussion mit Andreea Bretan, Melanie Hühn, Fabian Jacobs. Moderation: Bernhard Streck.



DER EUDORA-VERLAG LEIPZIG
WIEDER AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE!

10.–14. Oktober 2012
Halle 3.1, Stand A 177

DER EUDORA-VERLAG PRÄSENTIERT SICH
ERNEUT AUF DEM
49. DEUTSCHEN HISTORIKERTAG IN MAINZ 2012!

25.–28. September 2012
Johannes Gutenberg Universität Mainz

Campus, Philosophicum, Jakob-Welder-Weg
Erdgeschoß, Stand 0.77

Deutscher Historikertag
www.historikertag.de


Feier für Prof. Dr. Irmgard Fees zum 60. Geburtstag -
Präsentation des Sammelbandes „Lebendige Zeichen“.
7. September 2012, 14.00 Uhr

Hessisches Staatsarchiv Marburg
Friedrichsplatz 15


DER EUDORA-VERLAG WIEDER AUF DER
LEIPZIGER BUCHMESSE 2012!

15.–18. März 2012
Messehalle 5, Stand D 307

 

PRÄSENTATION

„Abends Gesellschaft bei Mendelssohns, höchst interessant.“
Freunde zu Gast im Hause Felix Mendelssohn Bartholdys in Leipzig

17. März 2012, 14.30 Uhr
Hugendubel Leipzig, Petersstraße 12–14

Präsentation Leipziger Verlage im Rahmen von „Leipzig liest“.


LITERARISCHES CAFÉ

PRÄSENTATION DES BUCHES VON BRIGITTE RICHTER
„Freunde zu Gast bei Felix und Cécile Mendelssohn Bartholdy
in Leipzig 1845–1847“

5. Oktober 2011, 15.00 Uhr
Evangelisch-reformierte Kirche Leipzig
Tröndlinring 7
04105 Leipzig

Sprecher: Schauspieler Siegfried Worch



Günter Rössler BALKANBILDER
Fotografien aus Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Albanien

13. Juni–August 2011
AUSSTELLUNG KulturHaus Loschwitz, Friedrich-Wieck-Str. 6, 01326 Dresden

Ausstellungseröffnung/Gespräch mit GÜNTER RÖSSLER am 17. Juni, 20.00 Uhr im KulturHaus Loschwitz



THEMENABEND „weggehen – wiederkommen“

Die griechischen Flüchtlingskinder in der DDR am Beispiel des Malers Fotis Zaprasis aus Halle (Saale)

in der Reihe „Deutsch/Deutsche Geschichte“
2. Mai 2011, 19.00 Uhr

Landesvertretung Sachsen-Anhalt
Luisenstraße 18, 10117 Berlin

Auf Einladung. AUS DEM EINLADUNGSTEXT.

Mit Buchverkauf.

Eine Veranstaltung der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund und des „Exantas e.V.“ Berlin.
www.lv.sachsen-anhalt.de
www.exantas.de



DER EUDORA-VERLAG AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE 2011!
17.20. März 2011
Messehalle 5, Stand C 307



MUSIKALISCHE SOIREE UND BUCHPRÄSENTATION

BRIGITTE RICHTER
„Abends Gesellschaft bei Mendelssohns, höchst interessant.“
Freunde zu Gast bei Felix und Cécile Mendelssohn Bartholdy in Leipzig 1845–1847

17. März 2011, 19.30 Uhr
Mendelssohn-Haus Leipzig, Gartenhaus, Goldschmidtstraße 12

Sprecher: Siegfried Worch
Es musizieren: Frank Peter (Klavier), Vivian Hanner (Gesang)



PRÄSENTATION

KEIN AKT! BALKANBILDER!!!
Günter Rössler als Reportagefotograf in Südosteuropa
mit dem Fotografen GÜNTER RÖSSLER

19. März 2011, 15.30 Uhr
Marktgalerie, Markt Leipzig

Präsentation Leipziger Verlage im Rahmen von „Leipzig liest“.



DER EUDORA-VERLAG STELLT ERSTMALS AUF DER
REISEN BUCH-BÖRSE HAMBURG 2011 AUS!

9.–13. Februar 2011
Informations- und Verkaufsausstellung im Rahmen der Internationalen Tourismusmesse REISEN HAMBURG
Messehalle B 1, Erdgeschoß, Stand 301



Kerstin Muth stellt ihr Buch vor:
Die Wehrmacht in Griechenland - und ihre Kinder.

Dazu Ausschnitte eines Films von Dieter Pohle,
in dem einer der von Kerstin Muth Interviewten vorgestellt wird.

6. Oktober 2010, 19.30 Uhr
Rothenburg ob der Tauber
Gemeindesaal Heilig Geist, Roßmühlgasse

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Heilig Geist



DER EUDORA-VERLAG PRÄSENTIERT SICH AUF DEM
48. DEUTSCHEN HISTORIKERTAG BERLIN 2010!

28. September–1. Oktober 2010
Humboldt-Universität zu Berlin

Seminargebäude am Hegelplatz, Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin
5. Etage, Stand 5.24

Deutscher Historikertag



Dr. Kerstin Muth auf der Tagung
VERGEGENWÄRTIGEN – ASPEKTE DER DEUTSCHEN BESATZUNG GRIECHENLANDS IM ZWEITEN WELTKRIEG

Die Wehrmacht in Griechenland – und ihre Kinder
25. September 2010, 18.00–18.45 Uhr
Griechische Gemeinde Köln, Liebigstraße

Liebigstraße 120, 50823 Köln

Veranstalter: POP - Initiativgruppe Griechische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. gemeinsam mit der Griechischen Gemeinde Köln
www.pop-griechische-kultur.de



DER EUDORA-VERLAG STELLT SICH AUF DEM
31. DEUTSCHEN ORIENTALISTENTAG MARBURG 2010 VOR

20.–24. September 2010
Philipps-Universität Marburg

Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS),
Deutschhausstraße 12

Deutscher Orientalistentag DOT



Günter Rössler BALKANBILDER
Fotografien aus Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Albanien

2. September–10. Oktober 2010
AUSSTELLUNG Westphalsches Haus Markkleeberg, Dölitzer Str. 12

Vernissage am 2. September, 19.00 Uhr im Westphalschen Haus
Das neue Buch zur Ausstellung aus dem Eudora-Verlag.


Eine Veranstaltung der Stadt Markkleeberg und der
Deutsch-Griechischen Gesellschaft „Griechenhaus Leipzig“ e.V.

www.GriechenhausLeipzig.net

FLYER



DER EUDORA-VERLAG BEI DER JAHRESVERSAMMLUNG DES BUNDESVERBANDES DER DEUTSCHEN VERSANDBUCHHÄNDLER 2010!
18.–19. Mai 2010
Maritim Hotel Ulm

Gemeinschaftsstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV SaSAThü



„Die Wehrmacht in Griechenland – und ihre Kinder“
Buchpräsentation und Diskussion mit der Autorin Kerstin Muth und einem „Wehrmachtskind“

29. April 2010, 20.00 Uhr
Griechische Kulturstiftung Berlin
Wittenbergplatz 3a, 10789 Berlin

Eine Veranstaltung der Griechischen Kulturstiftung Berlin.

PRESSEMITTEILUNG



DER EUDORA-VERLAG AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE 2010!
18.–21. März 2010
Messehalle 5, Stand C 307



3. Veranstaltung
600 JAHRE UNIVERSITÄT LEIPZIG –
5 JAHRE EUDORA-VERLAG LEIPZIG

PRÄSENTATION

JENS BENGELSTORF
„DIE ANDEREN ZIGEUNER. Zur Ethnizität der Rudari und Bajeschi in Südosteuropa“

20. März 2010, 14.00 Uhr
Marktgalerie, Markt Leipzig

Präsentation Leipziger Verlage im Rahmen von „Leipzig liest“.



FOTIS ZAPRASIS. Morgenlicht.
Eine Ausstellung zum 70. Geburtstag des Künstlers.

Halle (Saale), Konzerthalle Ulrichskirche
,
Eröffnung am 26. Februar 2010, um 16.30 Uhr.

Die Ausstellung ist bis Anfang 2011
zu den Veranstaltungen geöffnet.
Das Buch zur Ausstellung finden Sie in unserem Verlagsprogramm.



KERSTIN MUTH IM GESPRÄCH MIT MICHAELA PRINZINGER
über ihr Buch „Die Wehrmacht in Griechenland – und ihre Kinder“

17. Januar 2010, 19.30 Uhr (Einlaß ab 19.00 Uhr)
Literaturhaus Berlin, Kaminraum
Fasanenstraße 23, 10719 Berlin-Charlottenburg

Eine Veranstaltung des „Exantas e.V.“ Berlin.
www.exantas.de


DER EUDORA-VERLAG LEIPZIG AUF DER
FRANKFURTER BUCHMESSE 2009!

14.–18. Oktober 2009
Halle 3.1, Stand A 177

 

2. Veranstaltung
600 JAHRE UNIVERSITÄT LEIPZIG –
5 JAHRE EUDORA-VERLAG LEIPZIG

BUCHPRÄSENTATION UND VORTRÄGE
„Die ältesten Urkunden der Erzbischöfe von Mainz“

Es sprechen:
Herr Dr. Francesco Roberg, Marburg/Koblenz
„Das Marburger Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden“
Herr Dr. Harald Winkel, Gießen
„Die Mainzer Erzbischöfe im Mittelalter“
Frau Prof. Dr. Irmgard Fees, München
„Die ältesten Originalurkunden der Erzbischöfe von Mainz“

16. Oktober 2009, 18.30 Uhr
Martinus-Bibliothek
Wissenschaftliche Diözesanbibliothek
Lesesaal
Grebenstraße 8
55116 Mainz

Veranstalter:
Martinus-Bibliothek Mainz
Eudora-Verlag Leipzig

 

1. Veranstaltung
600 JAHRE UNIVERSITÄT LEIPZIG –
5 JAHRE EUDORA-VERLAG LEIPZIG

LESUNG UND GESPRÄCH

KERSTIN MUTH
„DIE WEHRMACHT IN GRIECHENLAND - UND IHRE KINDER“

21. September 2009, 19.30 Uhr
Haus des Buches, Literaturcafé

Veranstalter:
Deutsch-Griechischen Gesellschaft „Griechenhaus Leipzig“ e.V.
Eudora-Verlag Leipzig


DER EUDORA-VERLAG IN THESSALONIKI AUF DER DORTIGEN BUCHMESSE 2009!
28.–31. Mai 2009
Messehalle 15, Stand 25 A


DER EUDORA-VERLAG AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE 2009!
12.–15. März 2009
Messehalle 5, Stand C 307


KERSTIN MUTH STELLT IHR BUCH VOR
„Die Wehrmacht in Griechenland – und ihre Kinder“
Freitag, 30. Januar 2009, 19.30 Uhr, Literaturhaus Allgäu,
Immenstadt, Bräuhausstr. 10
Dienstag, 10. Februar 2009, 20.30 Uhr, Goethe-Institut,
Thessaloniki, Griechenland


DER EUDORA-VERLAG LEIPZIG WIEDER AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE!
15.19. Oktober 2008
Halle 3.1, Stand A 185


PETER SODANN LIEST
„Weggehen – Wiederkommen. Zur Erinnerung an Fotis Zaprasis“
Montag, 23. Juni 2008, 19.00 Uhr
Halle (Saale), Stadthaus am Markt